Radrouten
Kartennavigator
Inspirationen

Service-Telefon: 05021 91763-0

Sie sind hier: Region entdecken > Orte > Steimbke

Samtgemeinde Steimbke

Mitten im Grünen!

Zur Samtgemeinde Steimbke (7.200 Einwohner) gehören die Gemeinden Linsburg, Rodewald, Steimbke und Stöckse.

Eine Insel der Ruhe – aber mit zukunftssicherer Medien- und Kommunikationsstruktur. Intakte Dorfgemeinschaft – aber mit Raum für neue Wohnformen, Einkaufsmöglichkeiten und umfassender ärztlicher Versorgung. Das gibt es nicht? Doch: In der Samtgemeinde Steimbke, der zweitgrößten Verwaltungseinheit im Landkreis Nienburg/Weser, leben auf stolzen 185 Quadratkilometern ganze  7.200 Einwohnerinnen und Einwohner  – da bleibt viel Platz für Mensch und Natur.

Genau zwischen Bremen, Hannover und der Südheide gelegen und mit unter anderem S-Bahn-Anschluss und der vierspurigen B6 verkehrlich gut erschlossen, ist die Samtgemeinde sowohl Standort überregional tätiger Unternehmen wie auch klein- und mittelständischer Betriebe. Handwerk und familiär geprägte Landwirtschaft sind nach wie vor eine Stütze des lokalen Arbeitsmarktes und tragen zur wirtschaftlichen Stabilität der Samtgemeinde bei.

Die vielfältig strukturierte Landschaft mit Wiesen und Feldern, Wald und Moorgebieten ist beliebtes Naherholungsziel für Gäste und Einheimische. Ausgeschilderte Radtouren laden dazu ein, die Region, ihre Besonderheiten und Eigenarten zu entdecken.

Wer sich in der Samtgemeinde niederlassen will, findet in den Mitgliedsgemeinden Linsburg, Rodewald, Stöckse und Steimbke viele Angebote: Sei es in einem idyllischen alten Hof mitten im Dorf, sei es in einem der attraktiven Neubaugebiete. Kindergärten und Krippengruppen, zwei Grundschulen mit Ganztags-Schulbetrieb, die Oberschule Steimbke, zwei naturnahe Freibäder, fünf Sport- und Turnhallen bieten eine attraktive Infrastruktur. Außerdem grenzt die Samtgemeinde direkt an die Stadt Nienburg mit überregional bekanntem Gastspieltheater, Kino, Galerie, hoch modernem Krankenhaus, Polizeiakademie, weiterführenden Schulen und „Europas schönstem Wochenmarkt“.

Besonderes: Die Gletscher der Eiszeit brachten den Giebichenstein aus Schweden mit. In direkter Nachbarschaft befinden sich die Reste eines Großsteingrabes, und am Fuße des Felsens fand man die Reste eines steinzeitlichen Jägerlagers. Der Sage nach befand sich unter dem Stein einst der Hauptsitz eines Zwergenkönigs namens Giebich. Als der Riese Hans Lohe aus dem Grinderwald aus Wut den Wölper Kirchturm zerschmettern wollte, war es der Giebich, der mit seinen geheimen Kräften den großen, schweren Stein in der Krähe zu Boden zwang. Dort liegt er noch heute; man nennt ihn, nach dem gütigen Giebich, der den Menschen gegen alle bösen Gewalten schützte „Giebichenstein“, in der Mundart der Leute „Gewekenstein“.

Weitere Informationen, Kontakt- und Adressdaten zur Samtgemeinde Steimbke:

Samtgemeinde Steimbke 
Kirchstraße 4 
31634 Steimbke 
Tel. (0 50 26) 98 08-0
Fax (0 50 26) 98 08 55 
E-Mail schreiben
www.steimbke.de

Prospekte bestellen

Ferienwohnung oder Vier-Sterne-Hotel? Hier findet jeder eine passende Unterkunft.

Gastgeber

Lassen Sie sich verwöhnen und genießen Sie die deutsche oder internationale Küche.

Gastronomie

Von kulturellen Highlights über sportliche Einrichtungen bis hin zu Zielen für Familien sind hier alle Ausflugtipps zu finden.

Ausflugstipps

Theateraufführungen, Stadtfeste, Ausstellungen und viele weitere Veranstaltungshinweise gibt es hier.

Veranstaltungen

Tauchen Sie ein in die Geschichte des Ortes. Es werden zahlreiche Themenführungen angeboten.

Gästeführungen

In Steimbke gibt es viel zu entdecken - lassen Sie sich inspirieren!

Bildergalerie

Schriftgröße
Mein Reiseplaner enthält 0 Dokument(e). >>