Radrouten
Kartennavigator
Inspirationen

Service-Telefon: 05021 91763-0

Sie sind hier: Urlaubsthemen > Radlerparadies > Weserradweg

Weserradweg

Radfernweg vom Weserbergland bis zur Nordsee

Der Weserradweg erstreckt sich über 500km gut ausgebaute Strecke und führt Sie auf der großen Tour von Hann. Münden im südlichen Niedersachsen bis hoch nach Cuxhaven im Norden. In diesem Jahr wurde der Weg vom ADFC als Qualitätsradroute mit vier Sternen ausgezeichnet! Erfahren Sie, warum der Weserradweg seit Jahren zu Deutschlands beliebtesten Radwanderwegen gehört.

Die erste Etappe ist die Oberweser, wo das Weserbergland eine Vielzahl von Highlights bietet. Neben einer einzigartigen Flusslandschaft mit Burgen und Schlössern, erleben Sie sagenhafte Fachwerkstädte. Begegnen Sie dem Rattenfänger in Hameln oder dem Lügenbaron Münchhausen in Bodenwerder. Die parallel zum Weser-Radweg verlaufende Deutsche Märchenstraße bietet zauberhafte Erlebnisse.

Kurz vor Minden öffnet die Porta Westfalica die Türen für die Weser in die Norddeutsche Tiefebene. Die Mittelweser zieht hier ihre Bahn durch weites, nur leicht hügeliges Land mit Moor, Heide, saftigen Wiesen und fruchtbaren Feldern. Malerische Dörfer, vereinzelte Bauernhöfe und zahlreiche Windmühlen prägen das Landschaftsbild.


Die Etappen des Weserradweges

Petershagen bis Nienburg

Direkt an der Weser führt der Weg nach Petershagen, der Heimat der Weißstörche. Nicht verwunderlich also, dass diesen Tieren ein eigenes Museum gewidmet ist (Westfälisches Storchenmuseum). Im Zentrum der Stadt befindet sich das Schloss Petershagen sowie das Alte Amtsgericht.

Weiter geht es auf dem Weserradweg in nördlicher Richtung nach Gernheim mit dem Glashüttenturm von 1826. In Stolzenau spielten einst die Grafen von Hoya eine wichtige Rolle. Das Wahrzeichen ist der gedrehte Turmhelm der St.-Jacobi-Kirche. 

Weiter nördlich führt der Weserradweg am Gelände des ehemaligen Benediktiner-Klosters Schinna vorbei. Der Ortskern von Landesbergen mit der Hochzeitsmühle sowie das historische Scheunenviertel in Estorf sind sehenswert.

Auf dem Weg in Richtung Nienburg ist schon von weitem der Kirchturm von St. Martin zu sehen. Liebevoll restaurierte Fachwerkgebäude, Burgmannshöfe, Ackerbürger- oder Patrizierhäuser zeugen von der langen Geschichte der Stadt.

Sollten Sie mittwochs oder samstags Nienburg besuchen, lassen Sie sich "Europas schönsten Wochenmarkt" nicht entgehen (Auszeichnung der Stiftung "Lebendige Stadt"). Darüber hinaus verfügt Nienburg über eine interessante Museumslandschaft.

Erfrischung findet man im neuen Sport- und Gesundheitsbad Wesavi. Die Stadt Nienburg/Weser ist für seinen "Nienburger Spargel" auch über die Grenzen Niedersachsens bekannt (Spargelsaison von Ende April bis 24.6.).

 

Nienburg bis Achim oder Weyhe

Der Weg am Fluss führt Sie weiter nach Marklohe mit der romanischen St. Clemens-Kirche und ihren beeindruckenden Deckenmalereien und dann durch Drakenburg.

Weiter geht die Fahrt wesernah in Richtung Eystrup und Hoya. Über die Weserfähre Schweringen kann die Weserseite gewechselt werden. In Bücken ist die romanische Stiftskirche mit ihrer Doppelturmfassade ein "Muss". In Hoya prägt die ehemalige Burg direkt an der Weser genauso das Bild, wie das Rittergut von Behr. Die alte Grafenkirche wird heute als Kulturzentrum genutzt.

Rechts der Weser geht es weiter nach Dörverden und Verden. In Barme können Sie das Wolfcenter erleben. Von Hoya aus links der Weser führt Sie der Radweg über Magelsen und Oiste in die Reiterstadt. Dort sind besonders der Verdener Dom, das Pferdemuseum sowie das Domherrenhaus sehenswert.

Im weiteren Verlauf befindet sich auf der linken Flussseite Thedinghausen mit dem Schloss Erbhof, das zu den herausragenden Beispielen der Weserrenaissance in der Mittelweser-Region zählt. Kurz vor Achim liegt der Flecken Langwedel, dass durch das Schloss Etelsen bekannt ist.

In Achim erwartet Sie in der Innenstadt das Honigkuchenhaus, sowie die Zigarrenmacherstube. Mittwochs und samstags lässt der Wochenmarkt knackige Frische einkehren.

Von Thedinghausen führt der Weserradweg nach Weyhe-Dreye. Besuchen Sie das privat betriebene Weyher Theater am Marktplatz oder den Yachthafen "Wieltsee", der die größte Marina in der Mittelweser-Region ist.

 

Bremen bis Cuxhaven

Wenn Sie die Gemeinde Weyhe und die Stadt Achim hinter sich lassen, führt Sie der Weg direkt in die Innenstadt der Hansestadt Bremen.

Weiter nördlich in der Hansestadt Bremen, die größte Stadt am Weserradweg, beginnt die Unterweser. In Bremen lohnt sich u.a. ein Abstecher zum UNESCO-Welterbe Rathaus mit dem Roland sowie in die historische Altstadt.

In Nordenham haben Sie dann die Wahl: entweder Sie setzen per Fähre in die Seestadt Bremerhaven über und folgen dem Weserradweg bis zur Nordsee nach Cuxhaven oder Sie erradeln die Halbinsel Butjadingen und entdecken den Nationalpark "Niedersächsisches Wattenmeer".

Lassen auch Sie sich verzaubern und entdecken Sie die Schätze entlang der Route!

» Eine Übersichtskarte des Weserradweges finden Sie hier


Wissenswertes zum Weserradweg

Länge der einzelnen Streckenabschnitte:

Hier finden Sie die » Kilometerangaben des Weserradweges von Ort zu Ort

 

Streckenqualität des Weserradweges

  • Verläuft in Richtung Nordsee absteigend, nur wenige Steigungen
  • Ist auch für Ungeübte und Familien gut geeignet
  • Überwiegend abseits der Hauptverkehrsstraßen und parallel zur Weser
  • Größtenteils asphaltiert
  • Wegstrecke ist in beiden Richtungen und allen Abschnitten sehr gut ausgeschildert

Touristinformationen

Bremen bis Cuxhaven

Touristikgemeinschaft Wesermarsch
Poggenburger Str. 7
26919 Brake
Tel. (0 44 01) 85 61 14
www.nordseejadeweser.de

Bremer Touristik-Zentrale GmbH
Findorffstr. 105
28215 Bremen
Tel. (0 18 05) 10 10 30 (€ 0,14/Min. aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarife können abweichen)
www.bremen-tourismus.de

Bremerhaven Touristik
TouristCenter Hafeninsel
H.-Meier-Str. 627568 Bremerhaven
Tel. (04 71) 41 41 41
www.bremerhaven.de/tourismus/Nordsee

Cuxland-Tourismus
Kapitän-Alexander-Str. 1
27472 Cuxhaven
Tel. (0 18 05) 01 31 25 ( € 0,14/Min. aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarife können abweichen)
www.cuxland.de

 

Weitere Informationen zum Weserradweg

Weser-Radweg Infozentrale
c/o Weserbergland Tourismus e.V.
Postfach 100339
31753 Hameln
Tel. (0 51 51) 93 00 39
E-Mail schreiben
www.weserradweg-info.de



Radroutenplaner der TourismusMarketing Niedersachsen zum Weserradweg:

http://www.reiseland-niedersachsen.de/weser-radweg-hauptroute

 

Schriftgröße
Mein Reiseplaner enthält 0 Dokument(e). >>