Radrouten
Kartennavigator
Inspirationen

Service-Telefon: 05021 91763-0

Museen und Heimatstuben

Stöbern und staunen, sehen und entdecken, lernen und begreifen: die Museen und Heimatstuben der Region stecken voller Überraschungen. Viel gibt es hier zu entdecken, für jedes Interesse gibt es etwas Passendes. Manche von Ihnen bieten ein stilvolles Ambiente das sich sogar für standesamtliche Trauungen bewährt.

Hier erfährt man alles über das Edelgemüse – vom Anbau über das Stechen bis zum Vertrieb. Auch die Burgdorfer Spargelsammlung – edles Porzellan und Besteck – ist ausgestellt.

Spargelmuseum

Frisch von der Landeshauptstadt nach Nienburg umgezogen, öffnet das Polizeimuseum am 1. November 2011 seine Pforten in der Langen Straße. Spannende Einblicke in die Niedersächsische Polizeigeschichte sind garantiert!

Polizeimuseum

Das Museum erstreckt sich über drei historische Gebäude: Fresenhof, Quaet-Faslem-Haus, Spargelmuseum.

Regionalmuseum

Hier dampfen die nostalgischen Loks der ältesten Deutschen Museumseisenbahn in Bruchhausen-Vilsen. Mehr als neunzig meterspurige, größtenteils betriebsfähige Kleinbahn-Fahrzeuge gehören mittlerweile zur Sammlung!

Kleinbahnmuseum

Mit viel Liebe zum technischen Detail präsentieren wir Ihnen historische Automobile mit Gebrauchsspuren des vergangenen Jahrhunderts, einzigartig in einer adäquaten Kulisse.

Automuseum

Heringsfänger lebten ein halbes Jahr in der Heimat und ein reichliches Jahr auf See. Sichtbar durch zwei Bereiche im Museum - Das Haupthaus präsentiert die berufliche Existenz und in drei Fachwerkhäusern "Heringsfängerheimat".

Heringsfänger

Der Weißstorch: Kinder- und Glücksbringer, Frühlingsbote, Märchenfigur und Zugpferd im Naturschutz. Dieses enge Verhältnis zwischen Storch und Mensch bildet einen Schwerpunkt des Westfälischen Storchenmuseums.

Storchenmuseum

Das Westfälische Industriemuseum zeigt u.a. den rekonstruierten historischen Schmelzofen, der für die Schauproduktion mit neuer Technik ausgestattet wurde.

Glashütte

Die ehemals Königliche Kuranlage ist ein einzigartiges Bau- und Kulturdenkmal aus der Zeit der Romantik. Zu den prominentesten Kurgästen zählte Königin Friederike von Hannover.

Romantik

Erleben Sie die spannende Entwicklung vom Urpferd bis zum aktuellen Reitsport und damit zugleich einen wichtigen Bestandteil unserer eigenen Kulturgeschichte.

Pferdemuseum

Schriftgröße
Mein Reiseplaner enthält 0 Dokument(e). >>